Erd- und Feuerbestattungen


Erd- und Feuerbestattungen


Die Erdbestattung ist die wohl älteste Form der Bestattung.

FriedhofSeit jeher kennen wir diese Form der Bestattung. Die Trauergemeinde versammelt sich und im Anschluss an die Trauerfeier wird der Sarg in Anwesenheit der Trauergemeinde beigesetzt, sodass an der Grabstelle von dem/der Verstorbenen Abschied genommen werden kann.

Die Feuerbestattung ist heute eine häufig gewählte Alternative zur Erdbestattung. Wir möchten Ihnen im Folgenden die unterschiedlichen Möglichkeiten vorstellen.

Bei der anonymen Feuerbestattung wird der/die Verstorbene unmittelbar (oder nach vorheriger Aufbahrung) in das Krematorium überführt. Nach der Einäscherung wird die Urne mit der Asche der/des Verstorbenen anonym und ohne Trauerfeier auf dem Friedhof beigesetzt. In der Regel erfolgt die Beisetzung ohne die Angehörigen der/des Verstorbenen.

Der Einäscherung kann aber auch eine Trauerfeier vorausgehen, sodass die Angehörigen und die Trauergemeinde die Möglichkeit haben, am Sarg der/des Verstorbenen Abschied zu nehmen. Der Sarg kann im Anschluss an die Trauerfeier in der Trauerhalle verweilen, sodass die Trauergemeinde Abschied nimmt, die Trauerhalle verlässt und der Sarg später vom Bestattungsunternehmen in das Krematorium überführt wird.

Der Sarg kann ebenso in Anwesenheit der Trauergemeinde zum Krematorium überführt werden. Die Abschiednahme erfolgt dann am Bestattungswagen, der den Friedhof mit der/dem Verstorbenen verlässt. Die Beisetzung der Urne erfolgt dann im Kreise der nächsten Angehörigen zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Trauerfeier kann aber auch nach der Einäscherung der/des Verstorbenen an der Urne stattfinden. Die Angehörigen und die Trauergemeinde haben somit die Möglichkeit, bei der Beisetzung der Urne anwesend zu sein und sich an der Grabstelle der/des Verstorbenen zu verabschieden.

Wir führen Erd- und Feuerbestattungen auf allen Friedhöfen durch. Über das jeweilige Grabstellenangebot informieren wir Sie gern in einem persönlichen Gespräch.